Drucken

FASSADENDÄMMUNG

Vollwärmeschutz

Heutzutage steigen die Energiepreise ständig, hier bieten Vollwärmeschutz-Verbundsysteme eine hervorragende Möglichkeit zur Reduktion des Heizenergiebedarfs.

Gebäude, welche dem Wärmeschutz-Standard von vor 30 Jahren entsprechen, verbrauchen bis zu drei mal so viel Heizenergie als Häuser, die den Standard von 1995 erfüllen. Dabei gehen auf das Konto der ungedämmten Außenwände bis zu 75 % Wärmeverluste.

Je besser ein Gebäude gegen Wärmeverluste geschützt ist, desto weniger geht von der kostbaren Energie verloren. Das bedeutet:

  • gesundes Raumklima
  • vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten
  • erhebliche Einsparung an Energiekosten
  • starke Reduzierung der Schadstoffemissionen

Wie und mit was soll ich meine Fassade dämmen?

Diese Fragen spielen hier eine Schlüsselrolle:

  • Neubau oder Bausanierung?
  • Bei Altbausanierung: In welchem Zustand befindet sich die vorhandene Wandkonstruktion und der zu beschichtende Untergrund?
  • Wie viel bin ich bereit für die Dämmung auszugeben?
  • Welche Wandkonstruktion ist vorhanden?
  • Welche gesetzlichen Anforderungen müssen erfüllt werden?
  • Bin ich bereit, für "ökologische" Dämmstoffe (z.B. Naturfasern, geringerer Primärenergieaufwand, Ressourcen etc.) mehr zu bezahlen?

Styropor (EPS)

  • Feuchtebeständig
  • Unverrottbar und resistent gegen Ungeziefer
  • Keine Gesundheitsbelastung im eingebauten Zustand, gute Wärmedämmung
  • Billig
  • Einfach zu verarbeiten

Extrudiertes Polystyrol (XPS)

  • Keine Gesundheitsgefährdung
  • CO²-geschäumte Platten sind ökologisch tolerierbar (bei Importware ist das oft nicht der Fall)
  • Feuchtigkeitsbeständig, alterungsbeständig, verrottungssicher
  • Die Dichtheit ist vorteilhaft für die Anwendungsbereiche mit hoher Druckfestigkeit

Was kostet ein Angebot?

Das Angebot ist nicht mit Kosten verbunden, darüber hinaus werden wir Sie ausreichend beraten.

Was kostet ein m² Vollwärmeschutz?

Bevor ein Angebot erstellt werden kann, müssen objektbezogen viele Detaillösungen geklärt werden.
Es gibt sehr viele Zubehör-Artikel, über deren Einsatz nachgedacht werden muss – somit kann diese Frage nicht „allgemein“ beantwortet werden.